Position: Projektmanager:in (m/w/d) im Bereich Radiologie / Cloud-Technologie

Abteilung: Medizinische Bildverarbeitung

Kennziffer: 2024-0074

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Die Abteilung Medizinische Bildverarbeitung (MIC) steht an vorderster Front der Forschung an der Schnittstelle von KI, medizinischer Wissenschaft, Cloud-Technologien und moderner Softwareentwicklung.

Wir suchen eine:n dynamische:n und erfahrene:n technische:n Koordinator:in (m/w/d), die:der eine zentrale Rolle in unserem wegweisenden Vorhaben, dem Radiologischen Kooperationsnetzwerk (RACOON), übernehmen wird. Dieses Netzwerk ist ein Schlüsselbestandteil des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM). RACOON hat die Aufgabe, eine bundesweite Infrastruktur für die strukturierte Sammlung radiologischer Daten zu etablieren, und alle deutschen Universitätskliniken sind Teil dieses kooperativen Unterfangens. Ergänzend zu diesem Konsortium gehören außeruniversitäre Forschungsinstitute wie das DKFZ. Diese wegweisende Initiative markiert einen Meilenstein in der Entwicklung kooperativer radiologischer Bemühungen in Deutschland. Als technische:r Koordinator:in in RACOON werden Sie eine zentrale Rolle bei der Gestaltung dieser transformatorischen Landschaft in direkter Zusammenarbeit mit führenden technologischen und medizinischen Partnern in ganz Deutschland spielen.

 

Ihre Aufgaben:

In dieser Position werden Sie eng mit technischen Partnerinstitutionen, Projektleiter:innen und medizinischen Koordinator:innen zusammenarbeiten und die nahtlose Durchführung dieses umfangreichen Projekts sicherstellen, das KI, medizinische Forschung und Cloud-Technologien miteinander verknüpft. Der:Die ideale Kandidat:in sollte umfangreiche Erfahrung in der Projektkoordination, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, ein Talent für kreatives Problemlösen und idealerweise auch eine gute Übersicht über die involvierten technischen Komponenten mitbringen. Wenn Sie Innovation im Bereich der Radiologie begeistert vorantreiben wollen, um die Patientenversorgung zu verbessern und die nötigen Qualifikationen für diese wichtige Position mitbringen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

Ihre Verantwortlichkeiten umfassen die folgenden Aufgaben:

  • Kommunikation: Sie treten als primäre:r Ansprechpartner:in und Koordinator:in der technischen Partnerinstitutionen in RACOON auf und gewährleisten eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit.
  • Projektplanung: Sie unterstützen bei der Entwicklung und Pflege von Projektplänen, Zeitplänen und Meilensteinen in Abstimmung mit der Projektleitung.
  • Koordinations-Meetings: Sie organisieren und leiten regelmäßige Koordinations-Meetings mit technischen Partnerinstitutionen, um Fortschritt, Probleme und Lösungen zu besprechen.
  • Berichterstattung: Sie erstellen regelmäßige Projektstatusberichte und Updates für die Projektleitung und medizinische Koordination, indem Sie wichtige Erfolge und Herausforderungen hervorheben.
  • Risikomanagement: Sie identifizieren potenzielle Risiken und Herausforderungen bei der Projektumsetzung und arbeiten mit dem RACOON-Team zusammen, um Abhilfemaßnahmen zu entwickeln.
  • Ressourcenallokation: Sie unterstützen bei der Zuweisung von Ressourcen, einschließlich Personal und Technologie, um die erfolgreiche Durchführung der Projektaufgaben sicherzustellen.
  • Dokumentenverwaltung: Sie pflegen umfassende Projektunterlagen, einschließlich Vereinbarungen, Verträge und technische Spezifikationen.
  • Qualitätssicherung: Sie stellen sicher, dass die Projektergebnisse die erforderlichen Qualitätsstandards erfüllen und rechtzeitig geliefert werden.
  • Kommunikation mit Stakeholdern: Sie stehen in ständigem Austausch mit technischen Partnerinstitutionen, Universitätskliniken und Forschungsinstituten, um die Gesamtziele von RACOON zu unterstützen.
  • Fortschrittsverfolgung: Sie überwachen und verfolgen den Fortschritt technischer Aufgaben und Ergebnisse, um sicherzustellen, dass sie mit den Projektzielen übereinstimmen.
  • Problembehebung: Sie bewältigen technische Probleme und Herausforderungen, indem Sie eng mit technischen Partnerinstitutionen und dem Projektteam zusammenarbeiten, um effektive Lösungen zu finden.
  • Wissensaustausch: Sie fördern den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit zwischen technischen Partnerinstitutionen, um den Erfolg der föderierten KI-Forschung in der Radiologie zu unterstützen.
  • Kontinuierliche Verbesserung: Sie suchen nach Möglichkeiten zur Optimierung der Projekt-Koordinationsprozesse und setzen bewährte Praktiken für effizientes Projektmanagement um.

 

Ihr Profil:

  • Masterabschluss, z.B. in BWL, Medizininformatik, Informatik oder in einem ähnlichen naturwissenschaftlich-technischen Bereich
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Projektkoordination, vorzugsweise in groß angelegten interdisziplinären Projekten, die sowohl akademische als auch Industriepartnerinstitutionen einbeziehen
  • Technisches Wissen: Vertrautheit mit medizinischer Bildgebung, Radiologie und KI-Technologien sowie Verständnis für Cloud-Technologien und Softwareentwicklungsprozesse
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, sowohl schriftlich als auch mündlich, um effektiv mit technischen Partnerinstitutionen, Projektleiter:innen und medizinischen Koordinator:innen zu kommunizieren
  • Teamarbeit: Fähigkeit, effektiv in einem multidisziplinären und dynamischen Forschungsumfeld zu arbeiten, Zusammenarbeit zu fördern und nahtlose Kommunikation sicherzustellen
  • Starke organisatorische Fähigkeiten, um mehrere Aufgaben zu verwalten, Prioritäten zu setzen und Projektfristen einzuhalten
  • Problembehebung: Proaktiver Ansatz zur Identifizierung und Lösung von Problemen und Herausforderungen, die während des Projekts auftreten können
  • Flexibilität, um sich an veränderte Projektanforderungen und Prioritäten anzupassen
  • Ein geschultes Auge für Details, um die Genauigkeit und Qualität von Projektergebnissen und -kommunikation sicherzustellen
  • Fähigkeit, Beziehungen zu Projektpartnern, einschließlich akademischer Institutionen und Industriebeteiligten, aufzubauen und zu pflegen
  • Kompetenz in der Pflege von Projektunterlagen und -aufzeichnungen
  • Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse sind unerlässlich

Interessierte und qualifizierte Bewerber:innen sollten mindestens ein Anschreiben mit Referenzen, einen Lebenslauf sowie Abschlusszeugnisse und/oder -transkripte einreichen.

 

Wir bieten:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit und Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld u.a. je nach Standort mit Eltern-Kind-Zimmer, Beratungsangeboten bspw. durch betriebliche Pflegelots:innen
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Wichtiger Hinweis:

Das DKFZ unterliegt den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dies hat zur Folge, dass am DKFZ nur Personen tätig werden dürfen, die einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Bewerbungsschluss: 17.04.2024 

Weitere Informationen: 

Herr Dr. Peter Neher 
Telefon +49 (0)6221/42-2330

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Wir sind davon überzeugt: Ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.