Position: IT-Sicherheitsbeauftragte:r (m/w/d)

Abteilung: IT Core Facility

Kennziffer: 2024-0148

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) nimmt eine führende Rolle bei der digitalen Transformation in den Lebens- und Gesundheitswissenschaften ein und hat sich zum Ziel gesetzt, Krebs besser zu verstehen und innovative Ansätze für die Prävention, Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen zu entwickeln. Neueste Informationstechnologien und die Entwicklung von KI-Algorithmen sind dabei am DKFZ von besonderer Bedeutung.

Dazu betreibt die Core Facility Informationstechnologie (ITCF) ein zentrales Rechen- und Datenzentrum und betreut mehrere tausend Einzelplatzrechner, vorwiegend unter Windows, aber auch unter macOS und Unix. Die ITCF versorgt dieses heterogene und für die Wissenschaft optimierte Umfeld mit Netzwerk- und Sicherheitstechnik, unterstützt in Hardware- und Softwarefragen, betreibt und optimiert leistungsstarke Computer- und Data-Server und berät die Fachabteilungen bei IT-Projekten.

Zur Verstärkung unserer ITCF suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n IT-Sicherheitsbeauftragte:n (m/w/d).

 

Ihre Aufgaben:

  • Initiierung und Leitung von Projekten zur Verbesserung der IT-Sicherheit
  • Identifizierung von Sicherheitsrisiken und Schwachstellen in der IT-Infrastruktur und Entwicklung von Maßnahmen zur Risikominimierung
  • Bewertung neuer Technologien und Systeme auf Sicherheitsaspekte und Unterstützung bei deren Implementierung
  • Überwachung von IT- Sicherheitsereignissen und Einleitung von Maßnahmen zur Incident Response im Falle von IT- Sicherheitsvorfällen
  • Abbildung der Sicherheitsrichtlinien und Anforderungen des zentralen Informationssicherheitsbeauftragten an die Gegebenheiten in der IT
  • Zusammenarbeit mit internen Teams und externen Partnern, um sicherzustellen, dass IT-Sicherheitsanforderungen in allen Bereichen des DKFZ erfüllt werden
  • Beratung anderer Fachabteilungen am DKFZ bei IT-Sicherheitsfragestellungen
  • Leitung der Arbeitsgruppe "IT-Sicherheit"

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium der Informatik, IT Security oder einer verwandten Fachrichtung oder durch Berufserfahrung erworbene vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich IT-Sicherheit, idealerweise im Bereich der Forschung im Gesundheitsbereich
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Netzwerksicherheit, Verschlüsselungstechnologien und weitere IT-Sicherheitsbereiche
  • Erfahrung in der Evaluation und Einführung von modernen IT-Sicherheitslösungen
  • Erfahrung in der Implementierung und Überwachung von Sicherheitsstandards und -richtlinien (z.B. ISO 27001, GDPR)
  • Zertifizierungen wie CISSP, CISM, CISA oder ähnliches sind von Vorteil
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten sowie die Fähigkeit, komplexe Sicherheitskonzepte klar zu vermitteln
  • Souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit, effektiv mit verschiedenen Stakeholdern zusammenzuarbeiten
  • Analytisches Denkvermögen und Problemlösungsfähigkeiten

 

Wir bieten:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit und Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld u.a. je nach Standort mit Eltern-Kind-Zimmer, Beratungsangeboten bspw. durch betriebliche Pflegelots:innen
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Wichtiger Hinweis:

Das DKFZ unterliegt den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dies hat zur Folge, dass am DKFZ nur Personen tätig werden dürfen, die einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist unbefristet.

Bewerbungsschluss: 30.05.2024 

Weitere Informationen: 

Frau Dr. Claudia Galuschka 
Telefon +49 (0)6221/42-2308

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Wir sind davon überzeugt: Ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.