Position: Technische Assistenz / Medizinisch-Technische Laborassistenz (m/w/d)

Abteilung: DKTK Essen/Düsseldorf - Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Essen

Kennziffer: 2024-0161

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Im Rahmen des wissenschaftlichen Verbundprojektes DECODE-UM am DKTK Partnerstandort Essen/Düsseldorf (Dienstort Essen) sucht das DKFZ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Technische:n Assistent:in / Medizinisch-Technische:n Laborassistent:in (m/w/d), um Gewebeproben von Patient:innen mit uvealem Melanom (UM) zu erwerben.

Die Stelle ist in der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe Ophthalmologische Onkologie von Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Miltiadis Fiorentzis, Klink für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Essen, angesiedelt. Die Aufgaben sind in enger Zusammenarbeit mit den Teams der Abteilungen von Dr. rer. nat. Michael Zeschnigk, Humangenetik, Universitätsklinikum Essen und weiteren Abteilungen der Universitätskliniken in Berlin, Heidelberg und Tübingen umzusetzen.

 

Ihre Aufgaben:

Das Ziel des Projektes ist der Aufbau eines interdisziplinären translationalen nationalen UM-Netzwerks mit standardisierter klinischer Daten- und Probenerfassung. Das Ökosystem von primärem und metastasiertem UM und die Mechanismen des Krankheitsverlaufs und der Immunantwort werden dadurch charakterisiert. Des Weiteren werden potenzielle therapeutische Ziele sowie diagnostische Marker identifiziert. DECODE-UM liefert Ansatzpunkte und Konzepte für den Einsatz in der klinischen Praxis.

Zu Ihren Tätigkeiten im Detail zählen:

  • Prüfung der Verfügbarkeit von Gewebeproben und zugehöriger Patientendaten in Bezug auf die verschiedenen experimentellen Teilprojekte und Projektpartner
  • Koordination der Probenabholung anhand des OP-Plans
  • Auffindung, Sichtung und Qualitätskontrolle von Gewebeproben in Zusammenarbeit mit dem Team des Labors
  • Dokumentation von Anzahl, Qualität und Lagerort der Gewebeproben
  • Auffindung, Plausibilitätskontrolle und Auswahl von Patientendaten sowie Eintragung in das Datenregister
  • Allgemeines Labor- und Datenmanagement
  • Planung und Durchführung von Experimenten sowie Probengewinnung in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Tumorzentrum
  • Anwendung von Techniken aus den Bereichen Zellkultur (Präparation und Inkulturnahme, Kultur von humanen Primärzellen), Molekularbiologie (DNA- und RNA-Präparation, qPCR-Analysen) und Mikroskopie (Durchlicht- und Konfokalmikroskopie)
  • Dokumentation und Probenlogistik 

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als BTA, MTA oder CTA mit einschlägiger Berufserfahrung oder vergleichbare Ausbildung und/oder vergleichbare Kenntnisse
  • Verantwortungsbewusste Arbeitseinstellung, sorgfältige Arbeitsweise,  Teamgeist, Motivation und Engagement
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in Zellkultur und molekularbiologischen Arbeitstechniken
  • Wünschenswert sind Vorkenntnisse im Umgang mit 3D-Zellkultur und klinischem Probenmaterial
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in Standard-Office-Software und Datenbanken

 

Wir bieten:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Möglichkeit zur Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld u.a. je nach Standort mit Eltern-Kind-Zimmer, Beratungsangeboten bspw. durch betriebliche Pflegelots:innen
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Wichtiger Hinweis:

Das DKFZ unterliegt den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dies hat zur Folge, dass am DKFZ nur Personen tätig werden dürfen, die einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Bewerbungsschluss: 27.06.2024 

Weitere Informationen: 

Frau  Sabine Kaul 
Telefon +49(0)201/723-2044

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Wir sind davon überzeugt: Ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.