Position: MTA/TA (m/w/d) für das DKTK Joint Funding Projekt „LeOPARD“

Abteilung: DKTK Partnerstandort Frankfurt/Mainz - Neurologisches Institut (Edinger Institut) am Universitätsklinikum Frankfurt

Kennziffer: 2024-0175

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Am DKTK Partnerstandort Frankfurt / Mainz (Arbeitsort Neurologisches Institut am Universitätsklinikum Frankfurt) wird im Rahmen des DKTK Joint Funding Projekts "LeOPARD", unter der Leitung von Frau Dr. med Leonille Schweizer, ein:e MTA / TA (m/w/d) gesucht.

Am Neurologischen Institut (Edinger Institut; Direktor: Prof. Dr. Karl H. Plate) forschen sieben Arbeitsgruppen an neurowissenschaftlichen und onkologischen Themen. Dabei werden funktionelle Untersuchungen in Modellsystemen (z. B. Zelllinien, Mausmodelle) sowie zellbiologische und molekularpathologische Analysen angewandt, um neue therapeutische Angriffspunkte zu identifizieren. Ziel ist es, innovative Strategien zur Behandlung von Patient:innen zu entwickeln. Die enge Verbindung von Krankenversorgung mit Forschung und Lehre sowie ein Klima der Kollegialität, Internationalität und berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit zeichnen das Institut aus.

Ziel des DKTK Joint Funding Projekts "LeOPARD" ist es, Gewebeproben von Patient:innen mit Hirntumoren bereits während der Operation molekular zu charakterisieren. Hierzu soll Tumor-DNA isoliert und mittels Oxford Nanopore-Sequenzierung und Computeralgorithmen analysiert werden. Sie unterstützen unser Team bei der Aufbereitung der klinischen Proben, bei der Durchführung der Sequenzierung und bei der Organisation der erhaltenen Daten.

 

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung molekularbiologischer Untersuchungen
    • Isolierung von DNA und zellfreier DNA (cfDNA) aus nativem und Formalin-fixiertem Paraffin-eingebettetem Gewebe sowie aus intraoperativ gewonnenen Liquor- und Serumproben
    • Konzentrationsbestimmung und Qualitätskontrolle der isolierten Derivate sowie Aufreinigung von DNA-Fragmenten
    • Bestimmung von DNA-Fragmentlängen mittels Agilent TapeStation System (automatisierte Elektrophorese)
    • (cf)DNA-Sequenzierung mittels Oxford Nanopore-Sequenzierung (Rapid and Ligation Sequencing Kit)
    • Durchführung von genomweiten Methylierungsanalysen (Infinium MethylationEPIC v2.0 BeadChip Kit) zur Kontrolle der Nanopore Sequenzierungs-Ergebnisse
  • Proben- und Daten-Logistik
    • Transfer der Gewebeproben vom Operationssaal ins Labor des Edinger Instituts
    • Mitarbeit bei der Etablierung eines Laborarbeitsplatzes für molekulare Analysen im Operationssaal unter ärztlicher Aufsicht
    • Strukturierte Erfassung der Proben und Metadaten in der Biobank
    • Kryoasservierung von Frischgewebe und zellfreien Flüssigbiopsie-Überständen

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als MTA, BTA, CTA, TA oder Biologielaborant:in mit einschlägiger Berufserfahrung oder vergleichbare Ausbildung und/oder vergleichbare Kenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in molekularbiologischen Arbeitstechniken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Verantwortungsbewusste Arbeitseinstellung, sorgfältige Arbeitsweise, Teamgeist, Motivation und Engagement
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und hervorragende Kommunikationsfähigkeiten

 

Wir bieten:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Möglichkeit zur Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld u.a. je nach Standort mit Eltern-Kind-Zimmer, Beratungsangeboten bspw. durch betriebliche Pflegelots:innen
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Wichtiger Hinweis:

Das DKFZ unterliegt den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dies hat zur Folge, dass am DKFZ nur Personen tätig werden dürfen, die einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Bewerbungsschluss: 02.07.2024 

Weitere Informationen: 

Herr  Tobias Emmerich 
Telefon +49 (0)6221/42-1653

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Wir sind davon überzeugt: Ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.