IT-Architekt:in (m/w/d)

Kennziffer: 2024-0196

  • Heidelberg
  • Vollzeit
  • IT Core Facility

„Forschen für ein Leben ohne Krebs“ – das ist unsere Aufgabe am Deutschen Krebsforschungszentrum. Wir erforschen, wie Krebs entsteht, erfassen Krebsrisikofaktoren und suchen nach neuen Strategien, die verhindern, dass Menschen an Krebs erkranken. Wir entwickeln neue Methoden, mit denen Tumore präziser diagnostiziert und Krebspatient:innen erfolgreicher behandelt werden können. Jeder Beitrag zählt – ob in der Forschung, in der Administration oder der Infrastruktur. Das macht unsere tägliche Arbeit so bedeutungsvoll und spannend.


Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) nimmt eine führende Rolle bei der digitalen Transformation in den Lebens- und Gesundheitswissenschaften ein und hat sich zum Ziel gesetzt, Krebs besser zu verstehen und innovative Ansätze für die Prävention, Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen zu entwickeln. Neueste Informationstechnologien und die Entwicklung von KI-Algorithmen sind dabei am DKFZ von besonderer Bedeutung.

Dazu betreibt die Core Facility Informationstechnologie (ITCF) ein zentrales Rechen- und Datenzentrum und betreut mehrere tausend Einzelplatzrechner, vorwiegend unter Windows, aber auch unter macOS und Linux. Die ITCF versorgt dieses heterogene und für die Wissenschaft optimierte Umfeld mit Netzwerk- und Sicherheitstechnik, unterstützt in Hardware- und Softwarefragen, betreibt und optimiert leistungsstarke Computer- und Data-Server und berät die Fachabteilungen bei IT-Projekten.

Zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit unserer IT-Infrastruktur suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n erfahrene:n

 

Ihre Aufgaben: 

  • Entwurf und Implementierung von Systemarchitekturen, die robust und widerstandsfähig gegenüber Ausfällen, Cyberangriffen und anderen Störungen sind
  • Bewertung bestehender Systeme und Identifizierung von Schwachstellen, die die Resilienz beeinträchtigen könnten
  • Entwicklung und Implementierung von Strategien zur Risikominimierung und zur Verbesserung der Systemsicherheit und -stabilität
  • Zusammenarbeit mit anderen IT-Teams und Fachabteilungen, um sicherzustellen, dass Resilienzstrategien in alle Phasen der Systementwicklung und des Systembetriebs integriert werden

Ihr Profil:

Wir erwarten eine fachlich und menschlich überzeugende Persönlichkeit, die

  • über ein abgeschlossenes Masterstudium der Informatik, Informationstechnologie oder einer verwandten Fachrichtung verfügt oder die entsprechenden Kenntnisse über eine vergleichbare Berufserfahrung erworben hat
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Systemarchitektur gesammelt hat
  • fundiertes Verständnis im Bereich Linux, Netzwerke und Virtualisierung besitzt
  • idealerweise über umfassende Kenntnisse in Business Continuity Management, Disaster Recovery, IT-Risikomanagement und Cybersicherheit verfügt
  • ausgeprägte analytische Fähigkeiten hat, komplexe Systeme versteht und Systeme zu komplexen Sachverhalten zu entwerfen versteht
  • über hervorragende Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit, technische Konzepte klar und verständlich zu vermitteln, verfügt
  • eine souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch hat

Unser Angebot:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • 30 Tage Urlaub
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit und Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Sie sind interessiert?

Dann werden auch Sie Teil des DKFZ und tragen gemeinsam mit uns zu einem Leben ohne Krebs bei!
Ihre Ansprechperson:
 Markus Hohenhaus
Telefon: +49 (0)6221/42-2446
Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.
Bewerbungsschluss: 27.07.2024
Bewerbungen per E-Mail können leider nicht angenommen werden. ​
 
Wir sind davon überzeugt: ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
 
Hinweis: Wir unterliegen den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Deshalb müssen alle unsere Beschäftigten einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.
 
 

Teilen Sie diesen Job!