Position: MTA / BTA (Bereich pädiatrische Onkologie/Immunologie)

Abteilung: NCT Dresden - JG Hauer

Kennziffer: 2019-0038

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist die größte biomedizinische Forschungseinrichtung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden. Das NCT mit den Standorten Heidelberg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen, individualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden.

Zur Verstärkung unserer Arbeitsgruppe des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden (Leiterin Prof. Dr. Julia Hauer) suchen wir einen freundlichen, motivierten und wissenschaftlich interessierten MTA/BTA (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

Unser Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der pädiatrischen Onkologie/Immunologie mit einem speziellen Fokus auf genetischer Prädisposition im Rahmen kindlicher Krebserkrankungen, sowie der Bedeutung von Infektionen für die Leukämieentstehung. Sie werden von einer laborerfahrenen Post-Doktorandin angeleitet und ausgebildet, sodass Sie neben Routinearbeiten auch in Kontakt mit der Etablierung neuer Methoden sowie dem Durchführen projektbezogener Experimente kommen werden. 

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Zellbiologische Methoden
    • Zellkultur primärer und immortalisierter Zellen
    • Funktionelle Assays (Proliferation/Zell-Zyklus/Apoptose)
    •  Durchflusszytometrie (FACS)
  • Molekularbiologische Methoden (S1 und S2)
    • RNA/DNA Arbeiten
    • PCR, qRT-PCR
    • Klonierungen, Transformation, virale Transduktion
    • CRISPR-Cas9
  • Proteinbiochemische Methoden
    • Western Blot
    • Luciferase Assay
  • Tierexperimentelle Arbeiten (Mausmodell)
  • Sequenziertechniken (Sanger, NGS)

 

Ihr Profil:

  • Abschluss als MTA/BTA
  • Hohe Arbeitsmotivation, Eigenverantwortlichkeit und Begeisterungsfähigkeit für wissenschaftliche Projekte
  • Verantwortungsbewusste, strukturierte und umsichtige Arbeitsweise
  • Bereitschaft Teil einer neugegründeten Arbeitsgruppe zu sein
  • Gute Kenntnisse in Englischer Sprache und sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen (Word, Excel, Power-Point)
  • Der ideale Kandidat ist lernbereit, gewissenhaft, aufgeschlossen und entwickelt selbstständig experimentelle Ansätze und Methoden. Grunderfahrungen mit molekularbiologischen Arbeiten (z.B. Zellkultur, PCR, Western Blot) sowie Erfahrungen mit Arbeiten am Mausmodell sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend notwendig.

 

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: 01.03.2019

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 26.03.2019 

Weitere Informationen: 

Frau  Heidrun Groß 
Telefon +49 (0) 351 458 5239

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de/jobs).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.