Position: Biologisch-Technischer Assistent (m/w/d) in Teilzeit (75%)

Abteilung: Tumormodelle

Kennziffer: 2021-0021

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Die Serviceeinheit „Tumormodelle“ der Core Facility „Zentrum für Präklinische Forschung“ setzt genehmigungspflichtige Tierversuche in der Maus um. In diesem Rahmen stehen regelmäßig Karzinogenese-, Transplantations-, Diät- und Inhibitorstudien an.  Auch die Zucht von genetisch veränderten Mausmutanten, deren Genotypisierung, (micro)chirurgische Eingriffe an der Maus im Zuge von Primärtumorresektionen oder orthotopen Tumorzelltransplantationen, die Entnahme von Necropsien und die (immun)histologische Aufarbeitung von Gewebeproben und Tumoren gehören zum Servicerepertoire, ferner die Protokollierung der Daten mittels Mosaic Vivarium/Excel. Die Arbeiten umfassen schließlich die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation der Tierversuche für die relevante Behörde.

Zur Verstärkung des Services suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen motivierten Biologisch-Technischen Assistenten (m/w/d) mit Interesse an einer selbständigen und abwechslungsreichen als auch anspruchsvollen und verantwortungsvollen Tätigkeit in einem Team in der kliniknahen Grundlagenforschung.

Ihre Aufgaben:

Zu den Aufgaben zählen neben der Organisation und der Durchführung der Tierexperimente, immunologische (Immunhistochemie-, Immunfluoreszenz-) Analysen von tierischem Gewebe, das Anfertigen von Cryo- und Paraffinschnitten, molekularbiologische (DNA/RNA-Extraktionen, PCR, RT-PCR) Analysen und die Datendokumentation mit Microsoft-Office-Softwareprogrammen und Mosaic Vivarium.

 

Ihr Profil:

Kenntnisse in den genannten Techniken sind von Vorteil. Wir erwarten einen motivierten, selbständigen Arbeitsstil bei gleichzeitiger Teamorientierung. Englischkenntnisse sind notwendig. Erfahrung im Umgang mit Experimentaltieren ist von Vorteil. Die Qualifikation  durch einen Felasa-B-Kurs oder einen äquivalenten Kurs ist Voraussetzung.

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Bewerbungsschluss: 12.03.2021 

Weitere Informationen: 

Frau PD Dr. Karin Müller-Decker 
Telefon +49(0)6221/42-4531

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.