Position: Postdoc (m/w/d) in funktioneller Präzisionsonkologie

Abteilung: DKTK Freiburg - Klinik für Innere Medizin I, Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation des Universitätsklinikums Freiburg

Kennziffer: 2021-0046

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit Hochschulpartnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Unsere Forschungsgruppe am Partnerstandort Freiburg beschäftigt sich mit der funktionellen Charakterisierung onkogener Mechanismen zur Identifizierung molekularer Therapieoptionen in verschiedenen soliden und hämatologischen Tumoren. Die translationale Umsetzung der therapeutischen Optionen von der Zellkultur über die Maus in den Menschen ist ein besonderer Fokus unserer Arbeitsgruppe und wird im Rahmen des evidenzbasierten Molekularen Tumorboards (MTB) vorangetrieben.

Das geplante Projekt „MTB-TAILOR“ wird im Rahmen des Deutschen Konsortiums für translationale Krebsforschung gefördert. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen motivierten und engagierten Postdoc (m/w/d) in funktioneller Präzisionsonkologie.

Das Translationszentrum ist in den Räumlichkeiten des Zentrums für Translationale Zellforschung (ZTZ) angesiedelt.

 

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben zählen Klonierungs- und Zellkulturarbeiten sowie Untersuchungen im Tiermodell, um zur Entwicklung von therapeutischen Ansätzen solider onkogen-getriebener Tumore beizutragen.

Sie haben die Möglichekit in einem mit modernster Technik ausgestatteten Labor für medizinisch-translationale Forschung zu arbeiten. Wir bieten Ihnen eine kontinuierliche Weiterbildung durch Erlernen neuer Forschungsmethoden und ein Methodenspektrum, das Tierversuche im Mausmodell inkl. Bildgebungsmethoden wie Biolumineszenzbildgebung, Durchflusszytometrie, Western Blot, Immunhistochemie, PCR und Zellkultur umfasst.

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Promotion, idealerweise mit Erstautorenschaft auf einer Publikation (Einstellungsvoraussetzung)
  • Tierversuchserfahrung sowie Erfahrung in molekulargenetischen und zellbiologischen Arbeiten
  • EDV-Kenntnisse (inkl. Microsoft-Office-Paket)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständige und systematische Arbeitsweise und gutes Organisationsvermögen
  • Freude an Teamarbeit, Erfahrungen in Durchflusszytometrie und Western-Blot-Analytik

 

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Anja Hernández, Telefon +49 (0)761/270-22810.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. med. Lena Illert, Telefon: 0761/270-32888; E-Mail: Lena.Illert@uniklinik-freiburg.de.

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zugang zum DKFZ International Postdoc Program

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 11.03.2021

Weitere Informationen: 

Frau Dr. Anja Hernández 
Telefon +49 (0)761/270-22810

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.