Position: PhD Position

Abteilung: DKTK Berlin

Kennziffer: 2021-0053

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Together with university partners at seven renowned partner sites, we have established the German Cancer Consortium (DKTK). For the partner site of DKTK Berlin, the German Cancer Research Center is offering a PhD position. The workplace is located at Charité Universitätsmedizin Berlin - Charite Campus Mitte.

 

Ihre Aufgaben:

The Blüthgen lab is looking for a doctoral candidate to perform a project aiming to unravel oncogene co-operativity in colorectal cancer. The project will employ state-of-the-art cancer models, single cell analyses and advanced computational modelling. We are looking for a candidate to cover wet lab bench work with organoids, as well as computational analysis using R and Python.

For further reading, please see:
Brandt et al., Nat. Comms (2019) https://www.nature.com/articles/s41467-019-10954-y
Uhlitz and Bischoff et al. (2020): https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.10.901579v3

 

Ihr Profil:

  • Master's degree in biology, biochemistry, molecular medicine, computational biology or equivalant
  • Experience in molecular tumor biology and/or cell biology, preferrably using 3D cell cultures
  • Knowledge in data analysis using R and/or Phython
  • Very good English language skills (spoken/written), preferably also good German language skills
  • Ability to work in a team and enjoy interdisciplinary work
  • Commitment to work and personal responsibility

If you have any questions regarding the application process, please contact Julia Serr,  phone +49 30 450 564 656.

If you have any questions regarding the content of the position, please contact Prof. Nils Blüthgen, phone +49 (0)30 2093 92390 or PD Dr. Markus Morkel, phone +49 (0)30 450 536 107.

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Zugang zu internationalen Forschungs-Netzwerken
  • Doktorandenvergütung mit den üblichen Sozialleistungen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Mentoring-Programme durch die Helmholtz International Graduate School

Beginn: as soon as possible

Befristung: Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Bewerbungsschluss: 18.03.2021

Weitere Informationen: 

Frau  Julia Serr 
Telefon +49 (0)30-450 564 656

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.