Position: Klinische*r Datenmanager*in / Medizinische*r Dokumentar*in

Abteilung: DKTK Dresden - Trial Center Radiation Oncology

Kennziffer: 2021-0135

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet. Für den Partnerstandort Dresden des DKTK sucht das Deutsche Krebsforschungszentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Klinische*n Datenmanager*in / Medizinische*n Dokumentar*in.

 

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Validierung elektronischer Prüfbögen (eCRFs) unter Beachtung der Richtlinien zu deren Erstellung 
  • Organisation von eCRF-Änderungen und Migration der Daten
  • Durchführung von Schulungen zur elektronischen Datenerfassung (EDC) im Rahmen von Studien und Entwicklung von Benutzerhandbüchern für die Anwender
  • Sicherstellung der Qualität der klinischen Daten innerhalb der EDC (Qualitätskontrolle, Abweichungsmanagement), d.h. Schließung / Freischaltung der Daten für statistische Überprüfungen, Zwischenprüfungen und zur finalen Datenbanksicherung inklusive Datenabgleich und Verschlüsselung
  • Mitwirkung bei der Aufbereitung und Präsentation der Daten
  • Zusammenarbeit mit dem IT-Team zur Umsetzung von Anfragen zu neuen Funktionen und Änderungen des klinischen Datenbanksystems
  • Unterstützung bei der Validierung der klinischen Studiendatenbank

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Medizinische Dokumentation, Medizinische Informatik, Medizinisches Informationsmanagement, Data Science oder 3-jährige Ausbildung als Medizinische*r Dokumentar*in bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Weiterbildung im Bereich der medizinischen Dokumentation / klinisches Datenbankmanagement oder Berufserfahrung im Bereich klinischer Datenbankapplikationen wie EDC, CDMS und ePRO wünschenswert
  • Kenntnisse von medizinischen Kodierungsstandards (z.B. MedDRA, WHO)
  • Kenntnisse in CDISC CDASH und SDTM wünschenswert
  • Affinität zur Informationstechnologie
  • Erste Erfahrungen mit OpenClinica EDC sowie mit Datenextraktion und statistischen Auswertungen (R, RStudio, SPSS oder Origin) sind von Vorteil
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute kommunikative Fähigkeiten sowie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und eine selbstständige, präzise und strukturierte Arbeitsweise 

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 22.06.2021 

Weitere Informationen: 

Frau  Karina Förster 
Telefon +49(0)351/458-3095

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.