Position: Data Regulatory Officer / Projektmanager:in (m/w/d) für das German Human Genome-Phenome Archive (GHGA)

Abteilung: German Human Genome-Phenome Archive (GHGA)

Kennziffer: 2021-0277

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Für das vor kurzem gestartete German Human Genome-Phenome Archive (GHGA) suchen wir eine:n Data Regulatory Officer / Projektmanager:in (m/w/d) für Datenschutz in der Forschung.

Gemeinsam mit 16 wissenschaftlichen Partnern baut das DKFZ derzeit im Rahmen der Nationalen Initiative für Forschungsdateninfrastrukturen (NFDI, www.nfdi.de) das German Human Genome-Phenome Archive (GHGA, www.ghga.de) auf. Eine Kernaufgabe von GHGA ist die Implementierung und der Betrieb eines nationalen Knotens der föderierten Architektur des Europäischen Genomarchivs (EGA, www.ebi.ac.uk/ega).  Die GHGA-Geschäftsstelle, die von Prof. Dr. Oliver Stegle koordiniert wird, befindet sich am DKFZ.

Als besonders sensible Forschungsdaten genießen humane Genomdaten einen besonderen Schutzstatus. Gleichzeitig bieten der Austausch und die Zusammenführung dieser Daten an zentralen Stellen enorme Chancen für die biomedizinische Forschung und den medizinischen Fortschritt. Zur Bearbeitung von Fragestellungen rund um Datensicherheit und Datenschutz innerhalb von GHGA suchen wir ein neues Teammitglied mit Expertise auf diesem Gebiet. Ziel ist insbesondere die federführende Entwicklung und Ausarbeitung von Datenschutz- und Datensicherheitskonzepten in Zusammenarbeit mit den beteiligten technischen Entwicklerteams und den Ansprechpartnern für Datenschutz und rechtliche Fragen an den beteiligten Forschungseinrichtungen.

Die Position wird eingebettet in das GHGA-Entwicklerteam mit einer engen Anbindung an die Fachabteilungen (Datenschutz und Recht) des DKFZ sowie Dr. iur. Fruzsina Molnar Gabor als international angesehene Expertin in dem Bereich.

 

Ihre Aufgaben:

  • Koordination und Projektmanagement der Abstimmungsprozesse der notwendigen Verträge und regulatorischen Anforderungen mit den beteiligten Fachabteilungen
  • Ausarbeitung und Koordination von Datenschutzkonzepten und Datenschutz-Folgenabschätzungen gemeinsam mit den technischen Expert:innen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Dokumentationen der IT-Infrastrukturen insbesondere in Bezug auf Datensicherheit
  • Interaktion mit den GHGA-Partnern, insbesondere Spezialist:innen im Bereich der rechtlichen Grundlagen zum Austausch von Forschungsdaten
  • Interaktion mit Nutzer:innen von GHGA zur Ausarbeitung der notwendigen vertraglichen Regelungen für den Austausch von Daten aus der Genomforschung

Die Aufgaben beinhalten die Interaktion mit führenden internationalen Netzwerken wie dem Europäischen Genomarchiv (EGA), ELIXIR und der Global Alliance for Genomics and Health (GA4GH). Dies bietet hervorragende Möglichkeiten, sich in diesem wichtigen Aspekt an der Schnittstelle von IT und biomedizinischer Forschung zu engagieren und weiterzuentwickeln. Weiterbildende Maßnahmen werden breit unterstützt, so dass sich die Stelle bei entsprechender Vorerfahrung auch für Quereinsteiger:innen aus der wissenschaftlichen Forschung eignet. Alle Arbeiten sind eingebettet in ein bestehendes interdisziplinäres Team in GHGA. Mit der Beteiligung von GHGA an der NFDI-Initiative sind weitere Interaktions- und Qualifizierungsmöglichkeiten verknüpft.

 

Ihr Profil:

  • Erfolgreicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss vorzugsweise mit Promotion in einem medizinischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang
  • Alternativ Bachelor- oder Master-Abschluss in Informatik / Computer Science, Data Science, Bioinformatik, Medizininformatik oder verwandten technischen Fächern
  • Sie besitzen mindestens Vorerfahrungen zu den Anforderungen des Datenschutzes und anderen regulatorischen Vorgaben für den Austausch von personen-identifizierenden Daten im Forschungsbereich. Fundierte Kenntnisse sind erwünscht.
  • Erfahrungen in Softwareentwicklung, medizinischer Bioinformatik und/oder im Forschungsdatenmanagement sind erwünscht.
  • Fundierte Kenntnisse der grundlegenden Vorgaben der DSGVO und deren Umsetzung im Rahmen von IT-Infrastrukturen sind erforderlich.
  • Nachgewiesene Erfahrungen im Bereich Projektmanagement, möglichst in interdisziplinären oder inter-institutionellen Umgebungen, sind erforderlich.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Diese Stelle bietet Ihnen die Möglichkeit zur Mitarbeit in einem dynamischen, internationalen und hochmotivierten Team an der Schnittstelle zwischen Forschung und IT. Sie haben hohen Gestaltungsspielraum bei eigenverantwortlicher Arbeitsweise und die Möglichkeit, komplexe Fragestellungen analytisch und konzeptionell eigenständig zu lösen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen durch den Austausch mit unseren Partnern aus wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Bereichen ständig zu erweitern.

 

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 07.10.2021 

Weitere Informationen: 

Herr Dr. Jan Eufinger 
Telefon +49 (0)6221/42-3442

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.