Position: Technische:r Assistent:in (m/w/d)

Abteilung: DKTK Partnerstandort München - Institut für Translationale Onkologie mit dem Schwerpunkt Reverse Translation, LMU

Kennziffer: 2024-0089

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Für die neu einzurichtende Forschungsabteilung "Translationale Onkologie mit dem Schwerpunkt Reverse Translation" von Herrn Prof. Dr. Martin Sos am DKTK Partnerstandort München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Technische:n Assistent:in (m/w/d).

Das Labor beschäftigt sich mit den molekularen Prinzipien, die der Entwicklung von Sensitivität und Resistenzen gegen zielgerichtete Therapien zugrunde liegen. Dabei werden funktionelle Untersuchungen (z. B. mittels CRISPR / Cas9) von Tumormodellen (z.B. Zelllinien, Organoide, Mausmodelle) sowie transkriptomische und proteomische Analysen angewandt, um neue therapeutische Angriffspunkte in Tumoren zu identifizieren. Ziel ist es, innovative und relevante Strategien zur Behandlung von Krebspatient:innen zu entwickeln.
Die Abteilung ist am LMU Klinikum Großhadern angesiedelt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Technische Unterstützung beim Aufbau des Labors der Arbeitsgruppe von Prof. Sos in München (Einrichtung und Ausstattung des Labors, Organisation des Transfers von gentechnisch veränderten Mausmodellen und Zelllinien, Etablierung von SOPs etc.)
  • Laborarbeiten im Bereich der Zellkultur (S1/S2), Molekularbiologie und Proteinbiochemie (u. a. RNA-/ DNA-/Protein-Extraktion, PCR, quantitative PCR, DNA-Gelelektrophorese, Western Blotting, CRISPR/Cas-Methoden)
  • Nach Möglichkeit Betreuung der Mauszuchten
  • Dokumentation und Auswertung der Versuchsergebnisse
  • Allgemeine Labororganisation (Bestellungen, Annahme und Kontrolle von Lieferungen, praktische Einführung neuer Mitarbeiter:innen)

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als BTA, MTA, Laborant:in oder eine vergleichbare Qualifikation 
  • Berufserfahrung (einschlägig) wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich
  • Beherrschen und selbstständige Durchführung von molekularbiologischen Techniken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Motivation, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Teamarbeit sowie eine gute Arbeitsorganisation 
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Kenntnisse in der Arbeit mit Versuchstieren sind von Vorteil

 

Wir bieten:

  • Hervorragende Rahmenbedingungen: modernste state-of-the-art Infrastruktur und Möglichkeit zum internationalen Austausch auf Spitzenniveau
  • Vergütung nach TV-L inkl. betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Möglichkeit zur Teilzeitarbeit
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld u.a. je nach Standort mit Eltern-Kind-Zimmer, Beratungsangeboten bspw. durch betriebliche Pflegelots:innen
  • Nachhaltig zur Arbeit: Vergünstigtes Deutschland-Jobticket
  • Entfalten Sie Ihr volles Potenzial: gezielte Angebote für Ihre persönliche Entwicklung fördern Ihre Talente
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement bietet ein ganzheitliches Angebot für Ihr Wohlbefinden

Wichtiger Hinweis:

Das DKFZ unterliegt den Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dies hat zur Folge, dass am DKFZ nur Personen tätig werden dürfen, die einen Immunitätsnachweis gegen Masern vorlegen.

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Bewerbungsschluss: 24.04.2024 

Weitere Informationen: 

Frau Dr. Daniela Morgenthaler 
Telefon +49 (0)89 4400 43962

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Wir sind davon überzeugt: Ein innovatives Forschungs- und Arbeitsumfeld lebt von der Vielfalt seiner Beschäftigten. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von talentierten Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (https://www.dkfz.de/de/stellenangebote/index.php).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.