Position: MTA/BTA/Biologielaborant (m/w/d)

Department: NCT Dresden - Translationale Medizinische Onkologie

Code number: 2019-0171

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With approximately 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden. Das NCT mit den Standorten Heidelberg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen, individualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden.

Die Abteilung Translationale Medizinische Onkologie des DKFZ am NCT Dresden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen MTA, BTA oder Biologielaboranten. Schwerpunkte der Forschungsaktivitäten der Abteilung sind die Etablierung Patienten-abgeleiteter Tumormodelle und Entwicklung innovativer molekularbasierter Therapieverfahren gegen Krebs. Der Kandidat soll diese Forschungsaktivitäten unterstützen.

Ihre Aufgaben:

Neben der Unterstützung allgemeiner Laborarbeiten sollen Projekte der wissenschaftlichen Mitarbeiter, u.a. zur Rolle nicht-kodierender RNA-Spezies im Krebs und der Entwicklung neuer innovativer Therapiekonzepte und nc-RNA Biomarker, unterstützt werden.

Weiterhin sind eigenverantwortliche Etablierungsarbeiten sowie Projekttätigkeiten geplant. Hierzu wird ein breites Spektrum an aktuellen Methoden der Molekularbiologie, Biochemie sowie Zellbiologie eingesetzt. Zusätzlich sollen neue Methoden etabliert und adaptiert werden.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als MTA/BTA/Biologielaborant
  • Beherrschung von molekularbiologischen Standardmethoden (DNA-, RNA- und Proteinaufreinigung, Klonierung, Plasmidpräparationen, PCR Methoden, Western Blot, IP, etc.)
  • Erfahrungen in zellbiologischen Arbeiten unter S1 und S2 Bedingungen in vitro und/oder in vivo (Primärzellkultur, lentivirale Vektorproduktion und Transduktion, FACS-Analyse und -Sorting)  
  • Kenntnisse in tierexperimentellen Arbeiten sowie in der Arbeit mit lentiviralen Vektoren sind von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse für die Arbeit in einem internationalen Team
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie eine teamorientierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise runden Ihr Profil ab

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: The position is limited to 1 year with the possibility of prolongation.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 01.06.2019 

Weitere Informationen: 

Ms  Julia Dorok 
Telefon 0351-4585527

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.                           

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.