Position: Wissenschaftliche:r Koordinator:in (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (mind. 23 Std./Woche)

Department: DKTK München, Translationale Onkologie mit dem Schwerpunkt Reverse Translation

Code number: 2022-0422

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Für die neu einzurichtende Forschungsabteilung Translationale Onkologie mit dem Schwerpunkt Reverse Translation von Herrn Prof. Dr. Martin Sos am DKTK Partnerstandort München suchen wir zum 01.02.2023 eine:n wissenschaftliche:n Koordinator:in (m/w/d).

Die Abteilung ist am LMU Klinikum Großhadern angesiedelt.

 

Job description:

Das Labor beschäftigt sich mit den molekularen Prinzipien, die der Entwicklung von Sensitivität und Resistenzen gegen zielgerichtete Therapien zugrunde liegen. Dabei werden funktionelle Untersuchungen (z.B. mittels CRISPR/Cas9) von Tumormodellen (z.B. Zelllinien, Organoide, Mausmodelle) sowie transkriptomische und proteomische Analysen angewandt, um neue therapeutische Angriffspunkte in Tumoren zu identifizieren. Ziel ist es, innovative und relevante Strategien zur Behandlung von Krebspatient:innen zu entwickeln.

Ihre Aufgaben hierbei umfassen:

  • Organisatorische und wissenschaftliche Begleitung des Umzugs der Arbeitsgruppe von Köln nach München
  • Personalauswahl/-administration sowie Labormanagement
  • Strategische Verwaltung des Budgets
  • Antragstellung, Administration und Berichterstattung für Drittmittelprojekte
  • Antragstellung und Administration von Tierversuchen und gentechnischen Arbeiten (S1/S2)
  • Organisation wissenschaftlicher Meetings und evtl. Koordination von Forschungsverbünden

Requirements:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Biologie, Medizin oder verwandten Wissenschaften; eine Promotion ist von Vorteil
  • Praktische Erfahrung mit den Abläufen in einem Forschungslabor und Interesse an wissenschaftlicher Arbeit sind Voraussetzung
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Koordination sowie tierexperimentellen Arbeiten sind von Vorteil
  • Herausragende Kommunikationsfähigkeiten
  • Hohes Maß an Sorgfalt, Pflichtbewusstsein und Loyalität
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Important notice:

The DKFZ is subject to the regulations of the Infection Protection Act (IfSG). As a consequence, only persons who present proof of immunity against measles as well as against COVID-19 may work at the DKFZ.

Earliest Possible Start Date: ab 01.02.2023

Duration: The position is initially limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Application Deadline: 02.12.2022

Contact:

Prof. Dr. Martin Sos
Phone 0221-478 96175

Please note that we do not accept applications submitted via email.

The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.