Position: Informatiker:in (m/w/d) für die digitale Onkologie

Department: DKTK Partnerstandort München, Clinical Communication Platform (CCP)

Code number: 2022-0485

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet. Für den Partnerstandort München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Informatiker:in (m/w/d).

Am DKTK Standort München, zu dem das Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München und das LMU Klinikum zählen, haben Sie die Möglichkeit, an einem der Spitzenstandorte der onkologischen Forschung in Deutschland zu arbeiten.

 

Job description:

Zusammen mit dem lokalen IT-Team entwickeln Sie die digitale Onkologie des DKTK und des Comprehensive Cancer Center München weiter. Der Fokus Ihrer Arbeit liegt dabei auf der Clinical Communication Platform (CCP), in welcher Daten aus klinischen Systemen (z.B. Tumordokumentation und Biobanken) für die Forschung nutzbar gemacht und eine erleichterte Rekrutierung von Patient:innen für klinische Studien ermöglicht wird. Ihre Hauptaufgabe ist hier die technische Entwicklung und Weiterentwicklung von Software und Infrastruktur. Dabei haben Sie die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Systemadministration und Weiterentwicklung der CCP
  • Entwicklung, Implementierung und Programmierung nachhaltiger Softwarelösungen im Bereich der molekularen Diagnostik und digitalen Onkologie
  • Verantwortung für die Orchestrierung von Systemen
  • Einbringung von modernen Lösungsstrategien zur Optimierung von Prozessabläufen
  • Einarbeitung in spezifische Aspekte der Onkologie und Entwicklung eines Verständnisses für den onkologischen Datenbestand
  • Koordinative Tätigkeiten sowie Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und Vorgaben der Ethikkommission

Requirements:

  • Abgeschlossenes Studium der Informatik bzw. eines verwandten Fachgebietes oder eine vergleichbare Ausbildung (z.B. zum:zur Fachinformatiker:in)
  • Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache (z.B. Java, C++, Python) sowie im Umgang mit Datenbanksystemen (SQL oder NoSQL)
  • Kenntnisse in der Webprogrammierung (HTML, CSS, Javascript) sowie im Umgang mit Container-basiertem Deployment (z.B. Docker) sind von Vorteil
  • Interesse an medizinischen Inhalten, eigenverantwortliche Denk- und Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Important notice:

The DKFZ is subject to the regulations of the Infection Protection Act (IfSG). As a consequence, only persons who present proof of immunity against measles may work at the DKFZ.

Earliest Possible Start Date: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Duration: The position is initially limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Application Deadline: 10.02.2023

Contact:

Christine Koppenhöhl
Phone +49 (0)89/4400-54627

Please note that we do not accept applications submitted via email.

The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.