Position: Referent:in (m/w/d) des Kaufmännischen Vorstands

Department: Stiftungsvorstand

Code number: 2024-0135

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Job description:

  • Sie unterstützen in dieser vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabe den Kaufmännischen Vorstand bei strategischen und operativen Angelegenheiten.
  • Sie interagieren mit den wissenschaftlichen und administrativen Abteilungen des DKFZ und begleiten strategische Kooperationsprojekte mit anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten.
  • Sie beantworten Anfragen, erledigen Korrespondenz, führen selbstständig Recherchen durch und erstellen auf dieser Basis Entscheidungsvorlagen.
  • Sie organisieren und koordinieren Vorstands- und Gremiensitzungen und begleiten kontinuierlich die Beschlussumsetzung.
  • Sie bereiten Termine, Berichte und Präsentationen des Vorstands inhaltlich vor und nach.  
  • Als erste Ansprechperson bei inhaltlichen Fragen und Abstimmungsbedarfen mit dem Kaufmännischen Vorstand arbeiten Sie eng mit den administrativen Abteilungen (darunter Finanzen, Personal, Recht, Bau, Technische Infrastruktur und Innovationsmanagement) zusammen und stellen den Informationsfluss sicher.
  • Sie setzen Ihnen übertragene Projekte selbstständig um und arbeiten in Projektgruppen und Gremien mit.

Requirements:

  • Sie verfügen über ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften oder des Wirtschaftsingenieurwesens; eine Promotion ist von Vorteil.
  • Sie bringen gute Kenntnisse über die Strukturen und das Regelwerk einer öffentlich finanzierten Einrichtung mit.
  • Sie haben ausgewiesene Erfahrung in der Aufarbeitung und Vermittlung komplexer Inhalte und Zusammenhänge.
  • Sie treten gewandt und selbstsicher auf und zeichnen sich durch eine souveräne Ausdrucksweise in Wort und Schrift, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache, aus.
  • Sie überzeugen uns durch Leistungsbereitschaft, Organisationsgeschick und eine zuverlässige, sehr effiziente und eigenständige Arbeitsweise.
  • Eine ausgeprägte Sozialkompetenz und Teamfähigkeit setzen wir voraus.

We offer:

  • Excellent framework conditions: state-of-the-art equipment and opportunities for international networking at the highest level
  • Compensation according to TV-L incl. occupational pension plan and capital-forming payments
  • 30 days of vacation per year
  • Possibility of part-time work
  • Family-friendly working environment, e.g. parent-child room and advisory services
  • Sustainable travel to work: subsidized Germany job ticket
  • Unleash your full potential: targeted offers for your personal development to further develop your talents
  • Our Corporate Health Management Program offers a holistic approach to your well-being

Important notice:

The DKFZ is subject to the regulations of the Infection Protection Act (IfSG). As a consequence, only persons who present proof of immunity against measles may work at the DKFZ.

Earliest Possible Start Date: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Duration: The position is initially limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Application Deadline: 08.06.2024

Contact:

Leonie Backeberg
Phone +49 (0)6221/42-2668

Please note that we do not accept applications submitted via email.

The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.