Position: Technische:r Assistent:in / Biologielaborant:in (m/w/d)

Department: Angewandte Tumorimmunität

Code number: 2024-0166

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

In der Abteilung „Angewandte Tumorimmunität“ beschäftigen wir uns mit den immunologischen Wechselwirkungen zwischen Tumor- und Wirtszellen, der systematischen molekularen Charakterisierung des Tumors, der Identifizierung von Zielstrukturen für die Entwicklung innovativer Immuntherapieansätze und deren direkter Translation in die Klinik.

Zur Verstärkung des Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Technische:n Assistent:in / Biologielaborant:in (m/w/d).

 

Job description:

Im Rahmen eines Teilprojektes der von der Dietmar Hopp Stiftung geförderten PROMISE-Studie streben wir den Aufbau eines Warehouses von T-Zell-Rezeptoren (TCRs) an, welche gegen häufige Mutationen im nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) gerichtet und für die Herstellung von personalisierten (TCR-basierten) zellulären Therapien geeignet sind. Teilarbeitsschritte der TCR Discovery Pipeline, für welche wir tatkräftige Unterstützung benötigen, sind zum einen das selbstständige Klonieren von rekombinanten TCRs und MHC-Molekülen sowie deren Expression, Aufreinigung und Testung. Zum anderen gehört zu Ihren Aufgaben die eigenverantwortliche Durchführung von Zellkultur- und Durchflusszytometrie-basierten Screenings nach humanen tumorantigenspezifischen T-Zellen aus Blut von NSCLC-Patient:innen und gesunden Spendern.

Requirements:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum:zur Biologielaborant:in, BTA, MTA oder vergleichbar
  • Eingehende Kenntnisse in molekularbiologischen Techniken (Plasmid-Klonierung und -Herstellung, PCR, Sequenzanalyse)
  • Eingehende Kenntnisse immunologischer Assays (u.a. T-Zell-Isolierung (Ficoll, MACS), primäre Human-T-Zell-Kultur und Stimulation gefolgt von ELISpot, ELISA und/oder Zellfärbung für Durchflusszytometrie (FACS))
  • Gute Kenntnisse in proteinbiochemischen Methoden (Gentransfektion, Produktion und Aufreinigung rekombinanter Proteine, SDS-PAGE)
  • Idealerweise Vorerfahrung im verantwortungsvollen Umgang mit unwiederbringbarem Patientenmaterial
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office, idealerweise auch mit FlowJo und/oder SnapGene zwecks Datenanalyse, Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse
  • Gute kommunikative Fähigkeiten und Streben nach teamorientiertem Arbeiten
  • Gute Beherrschung der deutschen und englischen Sprache
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit auch bei Routineaufgaben, Selbstständigkeit bei der Tätigkeit in einem vielseitigen Arbeitsumfeld sowie Freunde an der Laborarbeit
  • Begeisterung für patientenorientierte biomedizinische Forschung sowie entsprechende Einsatzbereitschaft

We offer:

  • Excellent framework conditions: state-of-the-art equipment and opportunities for international networking at the highest level
  • Compensation according to TV-L incl. occupational pension plan and capital-forming payments
  • 30 days of vacation per year
  • Possibility of part-time work
  • Family-friendly working environment, e.g. parent-child room and advisory services
  • Sustainable travel to work: subsidized Germany job ticket
  • Unleash your full potential: targeted offers for your personal development to further develop your talents
  • Our Corporate Health Management Program offers a holistic approach to your well-being

Important notice:

The DKFZ is subject to the regulations of the Infection Protection Act (IfSG). As a consequence, only persons who present proof of immunity against measles may work at the DKFZ.

Earliest Possible Start Date: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Duration: The position is initially limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Application Deadline: 25.06.2024

Contact:

Marion Drechsel
Phone +49 6221 56-37498

Please note that we do not accept applications submitted via email.

The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.