Position: Wissenschaftlicher Koordinator (m/w/d) für das DKTK MASTER Programm am NCT Heidelberg

Department: NCT Heidelberg - Translationale Medizinische Onkologie

Code number: 2019-0258

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With approximately 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg. Das NCT verbindet interdisziplinäre Patientenversorgung mit exzellenter Krebsforschung unter einem Dach (www.nct-heidelberg.de/).

Das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) wurde als eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) 2012 gegründet. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg ist Kernzentrum des Konsortiums, welches interdisziplinäre onkologische Forschungsthemen an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Klinik sowie klinische Studien zu innovativen Therapie- und Diagnoseverfahren fördert (www.dktk.org).

NCT/DKTK MASTER (Molecularly Aided Stratification for Tumor Eradication Research) ist ein Programm im Bereich der personalisierten Onkologie, welches unter Leitung des NCT Heidelberg an den sieben Partnerstandorten des DKTK und am NCT Dresden implementiert wurde. Ziel ist es, bei Patienten mit fortgeschrittenen und seltenen Tumorerkrankungen auf der Basis von umfassenden molekularen, zellulären und funktionellen Analysen ein individuelles Tumorprofil zu erstellen, das in einem multidisziplinären Expertenteam aus Ärzten und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen diskutiert wird (Molekulares Tumorboard) und zur Ableitung einer individuell angepassten Therapieempfehlung führen soll (https://www.nct-heidelberg.de/forschung/nct-master.html). Bisher wurden mehr als 2000 Patienten in das Programm eingeschlossen.

Zur Unterstützung und Weiterentwicklung des fächerübergreifenden Workflows innerhalb des NCT/DKTK MASTER Programms suchen wir ab sofort einen Koordinator (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

  • Standortübergreifende Koordination und stetiger Ausbau der Arbeitsabläufe innerhalb des DKTK MASTER Programms
  • Bearbeitung von Korrespondenz und wissenschaftlichen sowie technischen Anfragen
  • Aus- und Nacharbeitung von Vorlagen, Konzeptpapieren und Protokollen
  • Pflege und Weiterentwicklung von Datenbanken (Qualitätssicherung, Zugriffsrechte, Datenschutz)

Ihr Profil:

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium, bevorzugt in den Lebenswissenschaften; Promotion erwünscht; Berufserfahrung im wissenschaftlichen und/oder administrativen Projektmanagement sind von Vorteil
  • Ausgeprägt strukturierte und strategieorientierte Arbeitsweise
  • Zuverlässiger, effizienter und selbstständiger Arbeitsstil
  • Souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freundliches und selbstsicheres Auftreten, kommunikative und offene Persönlichkeit, Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude
  • Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denkvermögen

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 07.09.2019 

Weitere Informationen: 

Mr Prof. Dr. med. Stefan Fröhling 
Telefon +49 (0)6221/56-35212

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.                           

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.