Position: Wissenschaftlicher Projektkoordinator (m/w/d) als Elternzeitvertretung

Department: Molekulare Diagnostik am NCT Heidelberg

Code number: 2019-0302

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With approximately 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg. Das NCT mit den Standorten Heidelberg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen, individualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden.

Das Programm Molekulare Diagnostik am NCT fördert wissenschaftlich klinische Projekte im Bereich Hochdurchsatzsequenzierungen und translationale Medizin. Ziel ist es, bei Patienten mit Tumorerkrankungen auf der Basis von umfassenden molekularen, zellulären und funktionellen Analysen ein individuelles Tumorprofil zu erstellen, das in einem multidisziplinären Expertenteam aus Ärzten und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen diskutiert wird (Molekulares Tumorboard) und zur Ableitung einer individuell angepassten Therapieempfehlung führen soll.

Zur Unterstützung und Weiterentwicklung des Workflows innerhalb des Programms für Molekulare Diagnostik am NCT Heidelberg sucht das Deutsche Krebsforschungszentrum ab sofort einen Projektkoordinator.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination der Projekte für die Molekulare Diagnostik (Interaktion mit beteiligten Wissenschaftlern und Einrichtungen)
  • Abschluss und Bearbeitung vorangegangener Projekte
  • Koordination des Auswahlverfahrens wissenschaftlicher Projekte
  • Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen
  • Wissenschaftliches und budgetäres Monitoring von Projekten
  • Kommunikation mit Projektpartnern in deutscher und englischer Sprache
  • Pflege der Internetpräsenz sowie allgemeine Öffentlichkeitsarbeit

Es erwartet Sie ein thematisch breites Aufgabenspektrum im Bereich der Hochdurchsatzsequenzierung mit Bezug zur klinischen Anwendung.

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder äquivalent)
  • Strukturierte und strategieorientierte sowie zuverlässige, effiziente und selbstständige Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Managementfähigkeiten werden vorausgesetzt
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office
  • Freundliches, selbstsicheres Auftreten, kommunikative und offene Persönlichkeit sowie Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude
  • Erfahrungen im Bereich Wissenschaftsadministration und Wissenschaftsmanagement sind von Vorteil 
  • Vorkenntnisse im naturwissenschaftlichen/medizinischen Bereich sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Befristung: Die Stelle ist voraussichtlich bis zum 31.01.2021 befristet.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 26.09.2019 

Weitere Informationen: 

Ms  Viktoria Fischer 
Telefon +49 (0)6221/42-4579

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.                           

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.