Position: Biologielaborant/in

Department: NCT, Medizinische Onkologie, AG Jäger

Code number: 2018-0291

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With approximately 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer Research.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg. Das NCT mit den Standorten Heidelberg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen, individualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden.

Die Arbeitsgruppe Antikörper-basierte Immuntherapeutika (Leiter: Prof. Jürgen Krauss) ist ein motiviertes, aufgeschlossenes und interdisziplinär arbeitendes Team, das sich die klinische Translation innovativer, neu entwickelter Antikörper-basierter Immuntherapeutika zum Ziel gesetzt hat. Der erste Wirkstoffkandidat der Gruppe, ein humanisierter Antikörper zur Behandlung schwerer Infektionen mit dem Herpes-simplex Virus, wird derzeit in der Heidelberg ImmunoTherapeutics, einem biopharmazeutischen Start-up-Unternehmen aus dem Krebsforschungszentrum (DKFZ) und dem Universitätsklinikum Heidelberg, in klinischen Studien entwickelt. Weitere vielversprechende Wirkstoffkandidaten der Arbeitsgruppe sollen ebenfalls in klinische Anwendungen gebracht werden.

Wir suchen eine/n begeisterungsfähige/n Biologielaboranten/in mit Interesse an der klinischen Translation innovativer Immuntherapeutika in der Onkologie & Virologie (inklusive Tierversuchen) und Freude an Teamarbeit in einem internationalen wissenschaftlichen und medizinischen Netzwerk.

Job description:

  • Produktion und Aufreinigung rekombinanter Proteine unter Anwendung unterschiedlicher Expressionssysteme und Fermentationstechniken (Säugerzellen, Insektenzellen, E. coli) sowie proteinbiochemischer automatisierter Verfahren (FPLC)
  • Analyse und Charakterisierung von Proteininteraktionen mittels proteinbiochemischer Methoden und Einsatz von Durchflusszytometrie, Oberflächen-Plasmon-Resonanz Spektroskopie (BIAcore), Konfokaler Fluoreszenz Mikroskopie
  • Selbstständige Durchführung tierexperimenteller Untersuchungen zur Charakterisierung des Wirkmechanismus von Substanzen wie z.B. therapeutischen Antikörpern in geeigneten Mausmodellen
  • Zellkulturtechniken zur präklinischen Untersuchung biologischer Funktionen der Wirkstoffkandidaten (Kultivierung von Zellen, Herstellung von transfizierten Zellen, Zytotoxizitäts- und Apoptoseassays, Antigeninternalisierung)
  • Sorgfältige Dokumentation technischer Projektergebnisse und Prozessoptimierungen, technische Betreuung unserer Hochleistungsgeräte, computergestützte Datenauswertung und Labormanagement

Requirements:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Biologielaborant/in oder vergleichbare Ausbildung
  • Berufserfahrung (Akademie/Industrie), idealerweise im Bereich Tumorbiologie und/oder Immunologie
  • Erfahrung in der Durchführung tierexperimenteller Arbeiten (FELASA B)
  • Erfahrung mit zellbiologischen (Kultivierung von Zelllinien und Primärzellen, transiente/stabile Proteinexpression in Säugerzellen, Proliferationsassays, Apoptoseassays) und immunologischen (ELISA, ELISpot, Durchflusszytometrie, Immunfluoreszenz) Arbeitsmethoden
  • Umfassende theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit molekularbiologischen Methoden (PCR und Klonierungen, wünschenswert wäre Planung und Design von Vektorkonstrukten) und proteinbiochemischen Methoden (SDS-PAGE, Westernblot, Gelchromatografie)
  • Zuverlässige, sorgfältige und eigenverantwortliche Versuchsdurchführung sowie gewissenhafte Durchführung von Routinearbeiten
  • Sicherer Umgang mit MS Office und gute Kenntnisse in Englisch (Wort und Schrift)
  • Flexibilität, Kommunikations- und Organisationsstärke, Belastbarkeit und Teamgeist

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Earliest Possible Start Date: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Duration: The position is limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Application Deadline: 13.12.2018

Contact:

Ms. Dr. Michaela Arndt
Phone +49 (0)6221/56-37798

Please note that we do not accept applications submitted via email.


The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.                           

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.