Position: Medizinisch-Technischer Assistent (m/w/d)

Department: DKTK Partnerstandort Frankfurt / Dr. Senckenbergisches Institut für Pathologie

Code number: 2019-0001

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With approximately 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Im DKTK  arbeiten onkologische Spitzenzentren und regionale Kooperationspartner zusammen, um Fortschritte in der Vorbeugung, der Früherkennung, der Diagnostik und in der Behandlung von Krebserkrankungen zu erreichen. Grundvoraussetzung zur Beantwortung vieler krankheitsrelevanter Fragestellungen ist die wissenschaftliche Analyse von primären Biomaterialien nach neuesten Erkenntnissen, die in sogenannten Biobanken asserviert und gesammelt werden.

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen des DKTK-Standorts Frankfurt/Mainz suchen wir einen MTA zur Organisation und Betreuung der Biomaterialbank. In der Biomaterialbank werden u.a. sehr seltene Tumorentitäten archiviert und diese unwiederbringlichen Materialien für Studien der Standorte des DKTK vorbereitet und versendet. Es handelt sich hierbei um eine äußerst wichtige Schnittstellenfunktion zwischen den operativen Fächern der Klinik und der wissenschaftlichen Methodik und unterstreicht die hohen Anforderungen an den Stelleninhaber.

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Pflege der elektronischen Datenbank
  • Pflege der Biomaterialbank
  • Probenaufbereitung/konventionelle Techniken der histologischen Aufarbeitung, Anfertigen von Paraffin- und Kryostatschnitten
  • Durchführung von schwierigen histochemischen und immunhistochemischen Färbemethoden
  • Extraktion von Nukleinsäuren
  • Validierung und Etablierung von Antikörpern und neuesten Detektionssystemen
  • Überprüfung von Quantität und Qualität von RNA und DNA, sowie allgemeine Techniken der Molekularbiologie wie PCR und In-situ-Hybridisierung
  • Telefondienst (mit Pieper), um Frischproben direkt aus den klinischen Bereichen zu holen, zu asservieren und in die Datenbank zu dokumentieren
  • Etablierung von Kommunikationsstrukturen mit den Klinikern
  • Weitergabe von Proben im Rahmen von genehmigten DKTK-Projekten, Dokumentation

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Medizinisch-Technischen Assistenten
  • Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Paket, idealerweise DC Pathos und ORBIS sowie EDV-basierte Datenbankenprogramme)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität und Mobilität, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Biobanking, in biomedizinischer Forschung oder Pathologie und den oben genannten Methoden
  • Wünschenswert, aber nicht Voraussetzung, sind ferner Erfahrungen in der Betreuung von Gewebebanken

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
  • Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
  • Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn: ab 01.03.2019

Befristung: The position is limited to 1 year with the possibility of prolongation.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungsschluss: 30.01.2019 

Weitere Informationen: 

Ms  Franziska Hasslinger-Pajtler 
Telefon +49(0)6221/42-2737

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.


The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.                           

To apply for a position please use our online application portal (www.dkfz.de/jobs).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.