Position: Wissenschaftlicher Projektkoordinator (m/w/d)

Department: DKTK München - Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der TU München

Code number: 2021-0023

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit Hochschulpartnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet. Am Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der TU München ist im Rahmen eines DKTK geförderten Projektes ab sofort eine Stelle im Bereich Projektkoordination zu besetzen. Der MTB Alliance Verbund mit mehr als 20 Standorten in Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, molekulare Tumorprofile (genomisch, transkriptomisch) von Patienten aus lokalen molekularen Tumorboards in einer einzigen standortübergreifenden Datenbank zusammenzuführen, zu harmonisieren und zugänglich zu machen. 

 

Job description:

Zum Tätigkeitsbereich gehören inhaltlich-koordinierende und organisatorische Aufgaben wie

  • Kommunikation und Austausch mit Akteuren innerhalb und außerhalb des Verbundes, insbesondere Kommunikation mit der IT
  • Koordinative, wissenschaftliche Betreuung der Projekte sowie Gestaltung und Förderung des interdisziplinären Austauschs zwischen Wissenschaftlern
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Leiters bei administrativen Aufgaben sowie bei Personal-, Budget- und Organisationsfragen
  • Organisation von Tagungen und Workshops
  • Überwachung des Projektfortschritts
  • Zusammenarbeit mit fachlichen Ansprechpartnern

Requirements:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im naturwissenschaftlichen Bereich (idealerweise (Bio-)Medizin, Molekularbiologie oder Onkologie) mit Promotion
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Projektmanagement
  • Kenntnisse bzgl. der Architektur klinischer Systeme und deren Integration in IT-Umgebungen (Grundkenntnisse der Medizininformatik werden vorausgesetzt, Grundkenntnisse der Datenbankprogrammierung sind vorteilhaft)

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Earliest Possible Start Date: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Duration: The position is initially limited to 2 years with the possibility of prolongation.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Application Deadline: 13.03.2021

Contact:

Christine Koppenhöhl
Phone +49 (0)89/4400-54627

Please note that we do not accept applications submitted via email.


The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.