Position: Technische*r Assistent*in (BTA/MTA)

Department: Klinische Kooperationseinheit Angewandte Tumor-Immunität - AG Antigenpräsentation und T-/NK-Zell-Aktivierung

Code number: 2021-0131

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Job description:

Zu Ihren Hauptaufgaben zählt die selbstständige Bearbeitung von Teilarbeitsschritten innerhalb von Projekten, die zum Ziel haben, bei Patienten Tumorantigen-spezifische T-Zellen zu identifizieren und deren T-Zell-Rezeptoren für eine personalisierte adaptive T-Zell-Therapie zu validieren. In einem zweiten Schwerpunkt werden Sie im Bereich der Produktion und frühen Validierung von rekombinanten tumorreaktiven bispezifischen Antikörpern und Peptid-MHC-Konjugaten eingesetzt. Eine Reihe von Methoden werden hierfür von Ihnen in der Routine verwendet.

Molekularbiologische Methoden:

  • Plasmid-Klonierung (Restriktionsverdau, Mini-Präps etc.) und Plasmid-Produktionen (Midi-/Maxi-Präps) für rekombinante Protein-Produktionen
  • mRNA-in-vitro-Transkription und -Transfektion

Rekombinante Proteinproduktion mittels eukaryotischer Expressionssysteme:

  • Zellkultur und Transfektion von CHO- und HEK-Suspensionskulturen
  • IgG-ELISA zur Titer-Bestimmung von produzierten Proteinen
  • Affinitätschromatographie von Zellkultur-Überständen und SDS-PAGE

Immunologische Methoden:

  • PBMC-Aufreinigungen aus dem Blut von Krebspatienten und gesunden Blutspendern
  • MACS-basierte Separierung von verschiedenen Immunzell-Populationen und nachfolgende Kultur dieser Populationen
  • Ansetzen von Langzeit- und Kurzzeit-T-Zell-Stimulations-Assays
  • Durchführung von FACS-Färbungen, ELISpots und Zytokin-ELISAs

Requirements:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum*zur Biologielaborant*in oder Technische*n Assistent*in
  • Eingehende Kenntnisse relevanter Labortechniken (Zellkultur, FACS, ELISA, ELISPOT etc.)
  • Eingehende Kenntnisse in molekularbiologischen Techniken: Plasmid-Klonierung, PCR, Sequenzanalyse
  • Gute Kenntnisse in proteinbiochemischen Methoden (Gentransfektion, Produktion und Aufreinigung rekombinanter Proteine, Analyse durch Gelelektrophorese)
  • Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office)
  • Gute Beherrschung der englischen Sprache
  • Erfahrung im Umgang mit Patientenmaterial ist wünschenswert

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Earliest Possible Start Date: ab 01.07.2021

Duration: The position is limited until 31.12.2022. An extension is possible.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Application Deadline: 26.06.2021

Contact:

Priv. Doz. Dr. Frank Momburg
Phone +49 (0)6221/42-3726

Please note that we do not accept applications submitted via email.


The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.