Position: Technische:r Assistent:in

Department: DKTK Tübingen - Klinische Kooperationseinheit Translationale Immunologie

Code number: 2021-0222

The German Cancer Research Center is the largest biomedical research institution in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an extensive scientific program in the field of cancer research.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Die Klinische Kooperationseinheit "Translationale Immunologie" am Partnerstandort Tübingen unter der Leitung von Prof. Dr. Helmut Salih befasst sich mit den Grundlagen der Interaktion von Tumorzellen mit Effektorzellen des Immunsystems sowie deren therapeutischer Modulation. Schwerpunkt ist die Entwicklung innovativer Immuntherapiestrategien wie Peptidvakzinierung oder optimierte Antitumorantikörper bis zum Stadium der klinischen Erprobung. Zur Unterstützung der Laborarbeiten bei der Entwicklung und Durchführung der klinischen Studien suchen wir eine:n Technischen Assistent:in, die/der Interesse am Einstieg in die translationale Forschung hat und die Bearbeitung der Patientenproben im Rahmen der von uns durchgeführten klinischen Studien übernimmt.

 

Job description:

  • Aufarbeitung von humanem Primärmaterial (Blut und Knochenmark)
  • Durchführung molekularbiologischer und immunologischer Experimente (PCR, ELISA, Durchflusszytometrie)
  • Zellkulturen / zellbasierte Effektivitäts-Assays z.B. zur Bestimmung von Serumhalbwertszeiten oder -konzentrationen therapeutischer Antikörper
  • Dokumentation und Koordination von Probeneingang und -ausgang in enger Zusammenarbeit mit dem klinischen Team
  • Unterstützung der allgemeinen Labortätigkeiten

Requirements:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als MTA / BTA / CTA oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in den oben genannten Methoden ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Große Bereitschaft, sich in neue Methoden und Techniken einzuarbeiten sowie sich mit Zuverlässigkeit und Freude in unser Team zu integrieren
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil

Die ausgeschriebene Stelle liegt an der Schnittstelle zwischen Routinetätigkeit und klinisch-translationaler Forschung, was sowohl für Berufseinsteiger als auch erfahrene Bewerber einen attraktiven Einstieg in die Forschung ermöglicht. Es erwartet Sie selbstständiges Arbeiten in einem freundlichen, engagierten und internationalen Team, eine spannende Tätigkeit in der Entwicklung effektiver neuer Ansätze zur Krebstherapie, ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie ein gut ausgestatteter Arbeitsplatz.

We offer:

  • Interesting, versatile workplace
  • International, attractive working environment
  • Campus with modern state-of-the-art infrastructure
  • Salary according to TV-L including social benefits
  • Possibility to work part-time
  • Flexible working hours
  • Comprehensive further training program

Earliest Possible Start Date: ab 01.09.2021

Duration: The position is limited to 2 years.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Application Deadline: 07.08.2021

Contact:

Prof. Dr. Helmut Salih
Phone +49 (0)7071/29-83275

Please note that we do not accept applications submitted via email.


The DKFZ is committed to increase the proportion of women in all areas and positions in which women are underrepresented. Qualified female applicants are therefore particularly encouraged to apply.

Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal (https://www.dkfz.de/en/stellenangebote/index.php).

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.